Ferrari 275 GTB in der Natur

Ferrari 275 GTB

Eine klassische Ikone als Investment


Gibt es eine schönere Investition, als in ein klassisches Automobil wie dieses? Schwer vorstellbar bei dem Anblick! Der Ferrari 275 GTB ist zweifelsohne eine der absoluten Ferrari-Ikonen aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts, in die man sich heute noch verlieben kann. Völlig zu Recht gilt dieses Traumauto für viele als eines der schönsten Seriensportwagen aller Zeiten. Der ikonische Ferrari versprüht zudem eine Menge Hollywood-Glamour, war er doch seinerzeit als offener Spyder einer der attraktiven Protagonisten im erfolgreichen Kinofilm „The Thomas Cown Affair“ mit Faye Dunawaye und Steve McQueen. Genau dieses Fahrzeug brachte es dann 2013 bei einer Auktion auf immerhin schlappe 27,5 Mio. Dollar.

Nicht weniger attraktiv ist der 275 GTB in seiner geschlossenen Variante und zählt in dieser Form zu den wohl begehrtesten Ferrari-Sammlerstücken am Oldtimermarkt. Zudem wurde jedes Modell – von denen es mehrere Konfigurationen gab – ausschließlich per Hand gebaut. Dementsprechend selten ist dieser Ferrari am Markt zu finden und ist daher begehrter denn je.

ferrari_275_gtb_09
ferrari_275_gtb_10
ferrari_275_gtb_11
ferrari_275_gtb_12
ferrari_275_gtb_13
ferrari_275_gtb_14
ferrari_275_gtb_15
ferrari_275_gtb_16
ferrari_275_gtb_17
ferrari_275_gtb_18
ferrari_275_gtb_19
ferrari_275_gtb_06
ferrari_275_gtb_07
ferrari_275_gtb_08

Erstmals vorgestellt wurde der Ferrari 275 GTB im Jahr 1964 auf dem Pariser Automobilsalon. Aufgrund der Fahrwerksänderungen – vor allem mittels einer unabhängigen Allradfederung – waren die 275 nicht nur schneller, sondern auch komfortabler als alle ihre Vorgänger. Die 275-Serie bot damit einen Tourenwagen mit extrem hoher Geschwindigkeit. In seinen diversen Versionen war der 275er als Competizione dann zudem auch ein Gewinner des legendären 24h Rennen von Le Man. Die Resonanz war dementsprechend begeisternd und hat seitdem auch nicht mehr nachgelassen.

Die erste Generation des 275 ist als „short nose“ bekannt und war mit einem 2cam Motor ausgestattet, wobei die 1965 gezeigte und überarbeitete Version als „long nose“ später auch den 4cam Motor bekam. Gezeichnet von Pininfarina und gebaut bei der berühmten Carozzeria Scaglietti bevorzugen nicht wenige Sammler die „short nose“ Variante in Bezug auf ihr stimmiges Design.

Mit einem greifbaren Wert von rund 2 Mio. Euro ist eine Investition in dieses Fahrzeug durchaus eine Überlegung wert. Zudem vertieft sich der Gedanke mit der Aussicht, seine besondere Leidenschaft für ein wirklich außergewöhnliches Fahrzeug über die Zeit mit einer zusätzlich durchaus guten Rendite verbinden zu können. Und wenn mit einer durchdachten individuellen Finanzierung trotz des siebenstelligen Fahrzeugwertes auch noch die eigene Liquidität geschont werden kann kommt wirklich Freude auf.

Mit seiner Unit Privat Collection Cars ist AIL ein Anbieter, der sich voll und ganz auf die Wünsche und Anforderungen anspruchsvoller Sammler und Anleger ausgerichtet hat. Mit einer Auswahl ausgesuchten Fahrzeuge bieten die Grünwalder Spezialisten neben ihrem Finanzierungsportfolio ein einzigartiges Angebot. Das Besondere gegenüber einer herkömmlichen Bank – die Finanzierungsexperten sind gleichzeitig erfahrene Fahrzeugspezialisten mit außergewöhnlicher Marktkenntnis, aus deren Hintergrund heraus persönlich und ganzheitlich gezielt beraten werden kann.

https://dream-icon.de/ferrari-275-gtb/

Weiterführende Informationen:

Text: Thomas Schreyer

BEITRAG WEITEREMPFEHLEN

Weitere Beiträge
x-Ray Eines Oldtimers, Röntgenbild von Nick Vaesey
Exklusive Kunst aus dem Strahlenlabor von Stilikone Nick Veasey