Bremont Uhren, Kompass und Zirkel auf einer Landkarte

Fünf exklusive Luxusuhren mit Stil, Geschmack und Indiviualität

Motions through light


Seit vielen Jahren haben sich edle Zeitmesser als Statussymbole in breiten Kreisen etabliert. Es ist gar nicht mehr so einfach, sich mit der Wahl seiner Uhr vom verwöhnten Mainstream abzuheben. Der Mann mit individuellem Stil möchte nicht auf den ersten Blick auffallen und wählt Uhren, die nur bei Insidern für Bewunderung sorgen.

Aber wie viele Uhren braucht Mann im Jahr 2020?

Nach oben ist die Anzahl natürlich offen, aber fünf edle Uhren sollten sich für verschiedene Locations und Anlässe im Safe oder Uhrenbeweger befinden, die allesamt Stil, Geschmack und Individualität beweisen. Nur Insider werden den echten Wert dieser einzigar tigen Preziosen erkennen. Zu welchem Anlass ist welche ultra-exklusive Uhr ideal? Lesen Sie im Folgenden unsere Favoriten:

Zur Charity Gala – Piaget

Piaget verkörpert einen gewissen Stil: Eine Verschmelzung von Gold und Farben, neuer Formen, Schmucksteinen und Zifferblättern aus hartem Edelstein. Die Schmuckkollektion der Marke, die durch die außergewöhnliche Kreativität von Yves G. Piaget entstand, entwickelt seine ursprüngliche Richtung stets weiter, mit einem klaren Schwerpunkt auf Farbe.

Herrenuhr 36mm-Altiplano-High-Jewellery von Yves G. Piaget

Die Marke mit mehr als 140 Jahren reicher Geschichte bietet innovative Schmuckstücke, extravagante Haute Joaillerie-Kollektionen und außergewöhnliche Uhren, die sie zu einem der prestigeträchtigsten Uhrmacher-Juweliere gemacht haben. Die 36mm-Altiplano-High-Jewellery-Uhr ist ein ikonisches Modell von Piaget. Sie spricht diejenigen Männer an, die klassische Proportionen von Uhren schätzen. Zum ersten Mal ist diese neue Altiplano mit Diamanten im Baguetteschliff an der Lünette und auf dem Zifferblatt besetzt, sowie einem sonnenstrahlgebürsteten Zifferblatt in Piaget-Blue. Der Baguetteschliff ist bekannt für seine Diskretion und Feinheit. Bei der Altiplano umrahmen die Diamanten im Baguetteschliff die Uhr und markieren die Viertelstunden auf dem Zifferblatt. Das macht sie äußerst elegant und zum perfekten Begleiter zum Smoking oder gar Frack des eleganten Dandys.

Preis: 65.000 Euro    auf 88 Stück limitiert
Bremont Armed Forces Piaget Altiplano Meteorite
Piaget Altiplano Meteorite

Im Office – Bremont

Bremont ist seit zwölf Jahren für hochwertige und dezente Zeitmesser ›made In Britain‹ mit modifizierten Schweizer Basiswerken bekannt. Nun arbeitet die Marke mit den britischen Streitkräften zusammen und lanciert eine ›Armed-Forces-Collection‹.

Bremont darf nun als einzige Uhrenmarke die Symbole und Wappen von Armee, Royal Navy und Royal Air Force verwenden. Die robusten Bremont-Uhren sind schon lange beim Militär beliebt, auch dank limitierter Editionen für spezielle Einheiten britischer und amerikanischer Streitkräfte. Die Modelle der Armed Forces Collection sind geprüfte Chronometer. Sie werden von Schweizer Uhrwerken von La Joux-Perret angetrieben, die in den Produktionsstätten von Bremont in Henley-on-Thames veredelt werden. Auf dem geschlossenen Gehäuseboden sind die Wappen von Armee, Navy und Air Force und der Schriftzug ›Approved by her Majesty’s Armed Forces‹ eingraviert. Die Royal-Air-Force-Version heißt ›Bremont Arrow‹ ist ein Monopusher-Fliegerchronograph mit Drücker bei zwei Uhr, Minutenzähler bei drei und Sekundenzähler bei neun Uhr und hat einen Durchmesser von 42 Millimetern. Angetrieben wird sie vom ebenfalls chronometergeprüften Kaliber BE-51AE. Diese Uhren sind in Deutschland so exklusiv und diskret, dass niemand den Preis kennt und somit kein Neid geschürt wird. Sie sind daher perfektes Understatement und zudem noch klassisch genug, zum Business Look zu passen.

Preis: 4.135 Euro  nicht limitiert
Herrenuhr Bremont Armed Forces
Bremont Armed Forces

In Monte Carlo bei der Formel 1 – Hublot

Zum 90-jährigen Jubiläum des erfolgreichsten Rennstalls aller Zeiten, der Scuderia Ferrari, präsentiert der langjährige Partner Hublot die ›Big Bang Scuderia Ferrari 90th Anniversary‹. Dieses Modell, das in Zusammenarbeit mit dem Ferrari Design Center entstanden ist, reflektiert mit drei limitierten Editionen die Entwicklung der Materialien im Rennsport.

Das erste Modell, das die frühen Jahre der Scuderia aufnimmt, glänzt mit sichtbaren Metallteilen und dem matten Look des Armaturenbretts durch sein Platingehäuse. Außerdem wird der Look des Peccary Leders der Sitzschalen aufgenommen und vom genähten perforierten Lederband abgerundet. Das Ergebnis ist eine Uhr, welche die puren Traditionen des Rennsports darstellt.

Der Zeitmesser bietet ein imposantes 45mm Gehäuse und enthält das berühmte UNCO Werk, einen Flyback-Chronographen und eine 72 Stunden Gangreserve. Die Lünette ist aus Carbon-Keramik gefräst – dem identischen Material, aus dem die Formel 1 Bremsscheiben bestehen. Das Gelb auf dem Zifferblatt ist das berühmte Ferrari-Gelb. Diese Uhr sorgt rund um das Rennen in Monaco bei den Männern (und sicher auch bei den Frauen) für spannenden Gesprächsstoff.

Preis: 40.400 Euro auf 90 Stück limitiert
Hublot ›Big Bang Scuderia Ferrari 90th Anniversary‹

In Londons City – McLaren by Richard Mille

Richard Mille und McLaren Automotive haben am Internationalen Automobilsalon Genf ihren ersten gemeinsamen Zeitmesser, den RM 11-03 McLaren Automatik Flyback Chronograph, präsentiert. Diese Uhr wird zunächst primär Kunden der McLaren Ultimate Series angeboten. Die RM 11-03 McLaren ist in enger Zusammenarbeit von McLaren Chefdesigner Rob Melville und Richard Mille Ingenieur Fabrice Namura entstanden. Die Uhr war seit vergangenem Jahr in Entwicklung – seit dem Beginn der Partnerschaft von McLaren Automotive und Richard Mille, die ein gemeinsames Interesse an einzigartigem Design, der Verwendung neuer Materialien und moderner Handwerkskunst vereint.

Einzigartiges Design durch neue Materialien und moderne Handwerkskunst

Die Designmerkmale der luxuriösen McLaren Renn- und Supersportwagen spiegeln sich in dieser ultra-exklusiven Uhr in Perfektion wieder. Sie ist für den erfolgreichen Banker das ultimative Statussymbol. Das Gehäuse der RM 11-03 McLaren besteht aus TPT® Karbon, das mit orangefarbenem TPT® Quarz durchsetzt ist. Das Ergebnis: ein extrem robustes und leichtgewichtiges Gehäuse, das der traditionellen Farbe des englischen Rennstalls Tribut zollt. Unter der Motorhaube der RM 11-03 schlägt das 2016 lancierte RMAC3 Automatikkaliber mit einem Flyback Chronographen.

Preis: 195.000 Euro auf 500 Stück limitiert
Armbanduhr Richard Mille und McLaren RM 11-03
Richard Mille und McLaren ›RM 11-03 McLaren Automatik Flyback Chronograph‹

Auf der Weltreise – Tom Ford

Die lebende Design-Legende Tom Ford hat nach vielen Jahren Erfahrung im Uhrendesign für Gucci, Boucheron und viele weitere 2019 eine eigene Kollektion von Uhren zu einem – im Vergleich zu seinen anderen Kollektionen – sehr interessanten Preis lanciert. Die puristischen, aber dennoch raffinierten, in der Schweiz gefertigten Uhren bestechen durch ein genial einfaches Bandwechselsystem, das dem Träger einen extrem schnellen Lookwechsel erlaubt. Es gibt eine Vielzahl von extrem exklusiven Bändern aus feinsten Materialien und in allen Modefarben. Daher sind die Uhren der 002 Automatikkollektion ideal für Reisen, bei denen die wertvollsten Zeitmesser der Sammlung zur Sicherheit besser im heimischen Safe verbleiben.

Eine Tom Ford Uhr kann mit den entsprechenden Bändern sowohl modisch entspannt am Strand, elegant am Abend oder seriös bei geschäftlichen Terminen getragen werden und bietet somit eine ebenso praktische wie elegante Allroundlösung auf Reisen.

Preis: ca. 2.500 – 10.000 Euro   nicht limitiert
Herrenuhr Tom Ford N° 002
Tom Ford N° 002
Text: Fabian Herdieckerhoff

BEITRAG WEITEREMPFEHLEN

Weitere Beiträge
Beleuchteter Pool einer Luxusvilla Dalmatiens
Dream Places für einen besonderen Sommer